festival Konzert eav danko jones

oag oagr oag.rocks festival Konzert Openair festival,Konzert,SchweizKonzert,Schweiz,New Model Army, Turbonegro, Terror, Phil Campbell, Eskimo Callboy, Insanity, musik, metal, oag, oag.rocks, music, music festival, line up, music line, tickets, rock festival, erste allgemeine verunsicherung, musik, metal

oag oagr oag.rocks festival Konzert Openair festival,Konzert,Schweiz,Konzert,Schweiz,New Model Army, Turbonegro, Terror, Phil Campbell, Eskimo Callboy, Insanity, musik, metal, oag, oag.rocks, music, music festival, line up, music line, tickets, rock festival, erste allgemeine verunsicherung, musik, metal

Phil Campbell & The Bastard Sons

Phil Campbell

Whooohooo – eine wahre Rocklegende besucht das Moortal. PHIL CAMPBELL war 21 Jahre lang ein treuer Wegbegleiter von Lemmy, rockte mit ihm um die ganze Welt und hat in dieser Zeit rund 90% des Materials von Motörhead mitgeschrieben. Nun hat sich der Riffgott seine Söhne vorgeknöpft und mit ihnen und dem Sänger Neil Starr die Band PHIL CAMPBELL AND THE BASTARD SONS gegründet.

 

Ungezwungener, klassischer und aus der Hüfte geschossener Hardrock. Straight nach vorne mit einer leichten Sleaze-Note. Definitiv nichts für Lahmärsche – ordentlich abrocken ist hier angesagt. „Ich bedaure nichts. Etwas zu bedauern ist sinnlos". In seinem Sinne: Lasst den Geist von Lemmy im Moortal aufleben und habt mächtig Spass.

New Model Army

NMA-homepage

Auf zum Stammestreffen verwandter Seelen: NEW MODEL ARMY zeigen dem Moortal die geballte Rocker-Faust und legen wütend ihre Finger auf offene Wunden. Seit 37 Jahren thronen die Mannen aus dem Vereinigten Königreich als ehrwürdige Instanz der Glaubwürdigkeit über vielem, tagtäglich musikalisch produziertem Schrott. Sie prangern die zahllosen Missstände unserer Welt an - trotzig, voller Skepsis, mit Melancholie und Misstrauen der Politik der Mächtigen gegenüber.

 

Trotz der deutlichen Punkwurzeln lassen sich NEW MODEL ARMY nicht einfach in die Punkschublade stecken. Eine Mixtur aus Folk, Punk, Indie und Rock in unterschiedlichen Härtevarianten, cleveren Arrangements und zupackender Schnörkellosigkeit mit einer Menge Leidenschaft trifft es schon eher.

 

Sänger Sullivan fasziniert mit seiner charismatischen Art und fesselnden Stimme, seine Texte sind überzeugend und glaubwürdig; die Art, wie er seine „Geschichten" erzählt, zieht einen unweigerlich in den Bann. Auch wenn er euch mit seiner Schroffheit den einen oder anderen unverhofften Scheitel ziehen wird. Ganz nach dem Motto: Harte Zeiten verlangen ebensolche Töne. „Oh god, I love the world, I love the world...".