Nasty

Nasty Promofoto

4 dudes doing fucked up music for a fucked up world! So beschreiben sich Nasty selber. Wer den Soundtrack zum erhobenen Mittelfinger sucht, findet ihn hier. Gegen Faschismus, gegen Sexismus, gegen Dummheit und Ignoranz: mit gehörigem Aggressionspotenzial knallen uns die belgischen Beatdown-Prügler von Nasty ihre Meinung über die Welt vor den Latz. Da wird ganz ordentlich die Keule ausgepackt und knochentrockener Hardcore geboten. Metallisch klingender Mosh mit vielen Breaks, welcher oft an die alten Sachen von Haterbreed oder neuere Earth Crisis erinnert. Sobald du denkst, du hast eine Druckwelle überstanden, entlädt der Drummer ein Doublebass-Gewitter, welches dich wieder zum Erliegen bringen wird. Nasty wird deinen inneren Schweinehund gnadenlos nach vorne pushen. Du willst, dass sich etwas verändert? Lauf, verdammt! Stillstand bedeutet Tod.

Facts

Gründung 2005, Kelmis, Belgien

Aktuelles Album: „Realigion“, VÖ: 22. September 2017

Homepage: http://nastylc.com/

Facebook: https://www.facebook.com/getnasty/

Twitter: https://twitter.com/nastylc

 

Hole dir jetzt dein Ticket und sei dabei!
Alle Bands vom 24. Open Air Gränichen findest du hier.